Veranstaltungen

Kollegienkirche

Bitte die geltenden CoVid-19 Maßnahmen beachten


Maiandacht

Mittwochs im Mai jeweils um 19 Uhr am 05.; 12.; 19. und 26. Mai wird eine alte Tradition in der Kollegienkirche wiederbelebt.



Es sprechen jeweils die Leiterin des Bundesdenkmalamtes Salzburg DI Eva Hody, die Rektorin der PH Salzburg Mag.a Dr.in Elfriede Windischbauer, die Rektorin der Universität Mozarteum Frau Prof. Elisabeth Gutjahr und die
Leiterin der Philharmonie Salzburg Elisabeth Fuchs.

Die Wurzeln der Maiandachten gehen auf einen marianischen Brauch zurück, der von Passionsfrömmigkeit, Kreuzverehrung und Bitten um eine gute Witterung bestimmt ist. Quellen dieser Zeit sprechen davon, zum Maibeginn einen „geistlichen Mai zu setzen”, das heißt konkret spirituelle Schwerpunkte in den Mittelpunkt zu stellen. Maiandachten zur Marienverehrung entwickelten sich als barocke Volksfrömmigkeit vor rund 400 Jahren. Doch erst im 19. Jahrhundert haben sie sich von Italien aus in den Pfarren ausgebreitet.

Musikalische Gestaltung:

05. Mai - Stimmgeflecht (Gesang)
12. Mai - Katholische Hochschuljugend
19. Mai - Agustin Castilla-Àvila (Gitarre)
26. Mai - Gesangsstudierende der Universität Mozarteum

Aus aktuellem Anlass wird darauf hingewiesen, dass eine FFP2 Maske zu tragen ist und ein Mindestabstand von zwei Metern eingehalten werden muss.

Zusätzlich übertragen wir LIVE auf unseren SocialMedia Kanälen Facebook und Instagram


Robert Moser - Zum Himmel erhoben

Eröffnung Mittwoch, 12. Mai 2021 nach der Maiandacht

Die aus zwei Oktogonen bestehende Installation in der Salzburger Kollegienkirche ist eine gedankliche und formale Weiterführung der 2016 von Robert Moser in der Synagoge von Šamorín, der jetzigen At-Home-Gallery, realisierten Rauminstallation, die ebenfalls den Titel “Zum Himmel erhoben” trägt. Das dort hergestellte achteckige, rot-orange Farbobjekt wird nun in die kunstgeschichtlich so bedeutende Kollegienkirche transferiert und unter der 50 Meter hohen Kuppel als innen begehbares, knapp über dem Boden frei schwebendes und nach oben offenes Hängeobjekt in Position gebracht. Gleichzeitig damit wird die ganz spezielle, der Geschichte der Šamoríner Synagoge geschuldeten Energie mit jener der Kollegienkirche verknüpft. Die Kollegienkirche und die Synagoge sind sakrale Bauten, die auf dem verletzten Grund unserer Erde stehen.


Robert Mosers Installation “Zum Himmel erhoben” ist interaktiv: Wer sich ins Innere des rot-orangen Oktogons aus Šamorín begibt, befindet sich in einem Farbraum, der seine architektonische Funktion verloren hat. Und durch die Öffnung nach oben richtet sich der Blick auf einen imaginären Raum, der sich über dem Gewölbe der Kuppel auftut. Aus einer Welt, die verwundet ist, lenkt die Installation im Raum der Kollegienkirche den Blick in den Himmel und erzeugt eine spirituelle Durchdringung von oben und unten.

Installation in der Kollegienkirche Salzburg
12. - 24. Mai 2021


Alchemistisches Requiem Video

06. April 2021

Szenische Performance zum Requiem von W. A. Mozart.
Idee und Regie von ENRICO FAURO, Performer und Regisseur. Aufgeführt von ARGONAUTI Research Group of Theatre and Performance. Sardinien (Italien).
Licht und Tonregie: Grandi Luci mit Tony Grandi

Gastveranstaltung der Salzburger Musikkreise, eine Feier in Memoriam Peter Ewaldt

ZUM VIDEO
https://b.link/requiem


Rosenkranz-Mysterien

Aufgrund der aktuellen Bestimmungen müssen die Rosenkranz-Mysterien verschoben werden.
Neue Termine: 13. & 14. November 2021

Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Über 300 Jahre nach der Komposition der Mysterien-Sonaten von H.I.F. Biber werden ausgewählte Bilder dieses Zyklus neu komponiert und durch Tanz, Luftakrobatik und Licht in Szene gesetzt. 
Die sieben ausgewählten Szenen stellt das Duo TerraLuna durch eine beeindruckende und waghalsige Choreographie am Zirkusgerüst, dem Aerial Silk und Strapaten dar. 

Mitwirkende:
Mariana Razumovskaja:
(Percussion, Klavier und Komposition)

Cecilio Perera:
(Gitarre, Laute, E-Gitarre und Komposition)

Duo TerraLuna (Lisa Moon & Armin Raderbauer)
(Tanz, Luftakrobatik und Choreographie)

Franziska Strohmayr 
(Violine & Leitung)

Tickets:
VVK: € 25,- (€ 15,- SchülerInnen, Studierende, Behinderte) in der Rupertus Buchhandlung Salzburg und auf Ö-Ticket
AK: € 28,- / € 18,-


Foto: Niko Zuparic

Die Rosenkranz-Mysterien werden unterstützt von: Kunsthilfe Salzburg e.V., Salzburger Sparkasse, Kultur Land Salzburg, Kultur Stadt Salzburg, Katholisches Bildungswerk und Internationale Salzburg Association.